• 21.06.2017
      21:45 Uhr
      Die Diva von Kairo, Oum Kalthoum Dokumentation Frankreich 2016 | arte
       

      Durch ihre unvergleichliche Stimme und Ausstrahlung wurde die ägyptische Sängerin Oum Kalthoum zum Mythos in der arabischen Welt, wo ihr Ruhm mit dem der Maria Callas vergleichbar ist. Sie hatte die Gabe, ihre aus unterschiedlichsten sozialen Schichten stammenden Zuhörer mit unglaublichen Improvisationen in Trance zu versetzen und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit zu schaffen. Den Höhepunkt ihrer Karriere erlebte sie in den 1940er und 1950er Jahren und fand auch international Anerkennung.

      Mittwoch, 21.06.17
      21:45 - 22:35 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

      Durch ihre unvergleichliche Stimme und Ausstrahlung wurde die ägyptische Sängerin Oum Kalthoum zum Mythos in der arabischen Welt, wo ihr Ruhm mit dem der Maria Callas vergleichbar ist. Sie hatte die Gabe, ihre aus unterschiedlichsten sozialen Schichten stammenden Zuhörer mit unglaublichen Improvisationen in Trance zu versetzen und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit zu schaffen. Den Höhepunkt ihrer Karriere erlebte sie in den 1940er und 1950er Jahren und fand auch international Anerkennung.

       

      Stab und Besetzung

      Xavier Villetard
      ARTE F

      Oum Kalthoum war eine Diva, wie es in der arabischen Welt keine zweite gibt. Bereits als Kind lernte sie von ihrem Vater, einem strenggläubigen Imam, das Singen. Als dieser ihren Auftritt vor männlichem Publikum nicht mehr mit seinen religiösen Werten vereinbaren konnte, trat sie in Jungenkleidung auf. In den 1920er Jahren verschaffte ihr der Scheich Zakariyya Ahmad erste Engagements in Kairo, wo sie Gesangsunterricht nahm und das Spiel der Oud erlernte. Die 1940er und 1950er Jahre wurden ihr goldenes Zeitalter. Ihr Tod am 3. Februar 1975 wurde weltweit betrauert und erlangte sogar politische Bedeutung.

      Oum Kalthoum wurde bereits zu Lebzeiten als Künstlerin vergöttert, und das nicht nur in ihrer Heimat Ägypten. "Über ihr steht nur der Koran", befand der Journalist Mustafa Amin. Durch die Kraft ihrer Stimme und ihres Gesangs in arabischer Sprache gelang es ihr, die Grenzen zwischen den Völkern zu überwinden. Vom ägyptischen Straßenkehrer bis zu Präsident Nasser, von arabischen Gastarbeitern in Frankreich bis zum Präsidenten de Gaulle, von Maria Callas bis Maurice Chevalier, arabischen Prinzessinnen und Bäuerinnen ebenso wie den Arbeitern bei Renault - sie vermittelte allen, die ihr zuhörten, mit der ihr eigenen Mischung aus Anmut und Leidenschaft ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und des Stolzes. Ihr Gesang von Gott, Liebe und Heimat war der Kitt für die nationale Einheit des ägyptischen Volkes. Oum Kalthoum war eine Pionierin, die sich als Frau und Künstlerin in der orientalischen Welt durchsetzte und deren unvergessliche Stimme so auch im Westen gehört wird.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 21.06.17
      21:45 - 22:35 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.06.2017