• 31.03.2015
      09:55 Uhr
      Operation Barbie Kuhhandel. Staatsaffäre | arte
       

      Klaus Barbie, der Gestapo-Chef von Lyon während der deutschen Besatzung, gilt als einer der größten Kriegsverbrecher der Besatzungszeit. Nach dem Krieg emigrierte er nach Bolivien - seine Auslieferung nach Frankreich im Jahr 1983 sorgte für großes Aufsehen. Der Film zeigt anhand akribischer Ermittlungen, dass die Entführung Barbies in Bolivien und seine Auslieferung nach Frankreich das Ergebnis eines Deals auf höchster politischer Ebene war. Anhand der Berichte von Zeitzeugen und Akteuren erzählt die Dokumentation von der abenteuerlichen Jagd auf Klaus Barbie.

      Dienstag, 31.03.15
      09:55 - 11:10 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      VPS 10:00
      Stereo HD-TV

      Klaus Barbie, der Gestapo-Chef von Lyon während der deutschen Besatzung, gilt als einer der größten Kriegsverbrecher der Besatzungszeit. Nach dem Krieg emigrierte er nach Bolivien - seine Auslieferung nach Frankreich im Jahr 1983 sorgte für großes Aufsehen. Der Film zeigt anhand akribischer Ermittlungen, dass die Entführung Barbies in Bolivien und seine Auslieferung nach Frankreich das Ergebnis eines Deals auf höchster politischer Ebene war. Anhand der Berichte von Zeitzeugen und Akteuren erzählt die Dokumentation von der abenteuerlichen Jagd auf Klaus Barbie.

       

      Die Auslieferung des "Schlächters von Lyon", Klaus Barbie, nach Frankreich im Jahr 1983 sorgte für großes Aufsehen. Barbie, der als Gestapo-Chef von Lyon während der Besatzungszeit zahlreiche Juden deportieren und Widerstandskämpfer wie Jean Moulin hinrichten ließ, war nach dem Krieg nach Bolivien geflohen. Nun wolle die bolivianische Regierung den unbequemen Gast loswerden, hieß es.

      1973 war Klaus Barbie bereits einer ersten Entführung entgangen. Seine Auslieferung an Frankreich 1983 war schließlich das Ergebnis eines politischen Deals: Frankreich wollte Barbie, Bolivien wollte im Gegenzug Waffen, eine Einigung war schnell gefunden. Allerdings musste die Neutralität der CIA sichergestellt und das Auslieferungsgesuch Deutschlands umgangen werden. Beides gelang, denn Deutschland verzichtete schließlich auf die Auslieferung Barbies und überließ ihn den französischen Behörden.

      Anhand der Berichte von Zeitzeugen und Akteuren erzählt die Dokumentation von der abenteuerlichen Jagd auf Klaus Barbie. Mit dem Prozessauftakt am 11. Mai 1987 in Lyon ging ein zehnjähriger Kampf um Gerechtigkeit schließlich zu Ende.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 31.03.15
      09:55 - 11:10 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      VPS 10:00
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.12.2017