• 03.10.2017
      10:30 Uhr
      Die zauberhafte Welt der Beatrix Potter Spielfilm Großbritannien/USA 2006 (Miss Potter) | ONE
       

      Die ambitionierte Künstlerin Beatrix Potter denkt nicht ans Heiraten. So führt die 30-Jährige noch immer ein abgeschiedenes Leben im Haus ihrer wohlhabenden, zur britischen Oberschicht gehörenden Eltern. Das ändert sich, als sie bei einem kleinen Verlag ein selbst verfasstes und illustriertes Kinderbuch vorstellt. Der sensible Verlegersohn Norman publiziert ihr kleines Werk, das rasch zum Bestseller avanciert. In Norman findet die einsame Beatrix auch endlich die Liebe, von der sie nie zu träumen gewagt hatte. Ihre vornehme Familie ist über diese nicht standesgemäße Romanze jedoch nicht amüsiert.

      Dienstag, 03.10.17
      10:30 - 11:55 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

      Die ambitionierte Künstlerin Beatrix Potter denkt nicht ans Heiraten. So führt die 30-Jährige noch immer ein abgeschiedenes Leben im Haus ihrer wohlhabenden, zur britischen Oberschicht gehörenden Eltern. Das ändert sich, als sie bei einem kleinen Verlag ein selbst verfasstes und illustriertes Kinderbuch vorstellt. Der sensible Verlegersohn Norman publiziert ihr kleines Werk, das rasch zum Bestseller avanciert. In Norman findet die einsame Beatrix auch endlich die Liebe, von der sie nie zu träumen gewagt hatte. Ihre vornehme Familie ist über diese nicht standesgemäße Romanze jedoch nicht amüsiert.

       

      London, zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Im Gegensatz zu den meisten anderen höheren Töchtern lebt die 30-jährige Beatrix noch bei ihren wohlhabenden Eltern in einem Palast mit Dienstboten. Eine standesgemäße Heirat lehnt sie ab, weil sie die damit verbundene berufliche und soziale Passivität nicht ertragen könnte.

      Anstatt dem weiblichen Rollenklischee zu entsprechen, träumt die talentierte Aquarellmalerin und Geschichtenerzählerin seit ihrer Kindheit von einer Karriere als Illustratorin. Ihre anrührenden Geschichten drehen sich um Hasen, Enten, Mäuse; diese possierlichen Tiere sind ihre besten Freunde, ihre Flucht aus dem Alltag.

      Doch erst die Bekanntschaft mit dem sensiblen Verleger-Sohn Norman Warne, der sich als Seelenverwandter erweist, rückt ihren Traum in greifbare Nähe. Gegen wirtschaftliche Bedenken seiner Brüder publiziert er Beatrix' erstes Kinderbuch, das sich rasch großer Popularität erfreut.

      Der enorme Erfolg ihrer "Geschichte von Peter Hase" und weiterer Bücher verhilft der Autorin bald zu wirtschaftlicher Unabhängigkeit. Ihr nächster Schritt aus dem "goldenen Käfig" wäre die Heirat mit Norman. Doch ihre traditionsbewusste Mutter Helen und auch ihr liebenswürdiger Vater missbilligen die nicht standesgemäßen Ehepläne mit einem "Gewerbetreibenden".

      Beatrix will sich durchsetzen, doch Normans tragischer Tod reißt sie in eine Melancholie, aus der sie sich erst durch ein neues Projekt befreit: Mit den üppigen Tantiemen ihrer Bücher erwirbt sie eine Reihe wunderbarer Farmgrundstücke und Anwesen im Lake District, um sie vor profitgierigen Großinvestoren zu retten.

      Regisseur Chris Noonan, dessen liebenswürdiger Tierfilm „Ein Schweinchen namens Babe" mit dem Oscar prämiert wurde, hat die Vita der leidgeprüften Künstlerin und Naturschützerin als humorvoll-hintersinniges Biopic verfilmt. Basierend auf Beatrix Potters authentischer Lebensgeschichte, versetzt Noonan den Zuschauer in ein opulent ausgestattetes viktorianisches England der Jahrhundertwende, wie man es aus Jane-Austen-Verfilmungen kennt. Beatrix' Tierbilder sind teilweise zum Cartoon animiert, um auszudrücken, dass die Malerin in einer Welt mit ihren Geschöpfen lebt. Für die Darstellung dieser frühen Feministin erhielt Oscar-Preisträgerin Renée Zellweger nicht zufällig ihre sechste Golden-Globe-Nominierung. An ihrer Seite glänzt Ewan McGregor durch eine klug zurückhaltende Performance.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 03.10.17
      10:30 - 11:55 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.12.2017