• 23.09.2017
      15:00 Uhr
      Gracia Patricia - Fürstin von Monaco Spielfilm F / USA / B / I 2013 (Grace of Monaco) | ONE
       

      Sie war nicht nur umschwärmter Hollywood-Star und Oscar-Preisträgerin. Sie war auch das, was man heute eine Stilikone nennen würde: Erst brillierte Grace Kelly in Klassikern wie „Zwölf Uhr mittags“, „Das Fenster zum Hof“ oder „Über den Dächern von Nizza“, dann strahlte sie als Fürstin Gracia Patrica von Monaco. Die Film-Biografie des Franzosen Olivier Dahan wagt jedoch einen Blick hinter die Kulissen des schönen höfischen Scheins.

      Samstag, 23.09.17
      15:00 - 16:35 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Sie war nicht nur umschwärmter Hollywood-Star und Oscar-Preisträgerin. Sie war auch das, was man heute eine Stilikone nennen würde: Erst brillierte Grace Kelly in Klassikern wie „Zwölf Uhr mittags“, „Das Fenster zum Hof“ oder „Über den Dächern von Nizza“, dann strahlte sie als Fürstin Gracia Patrica von Monaco. Die Film-Biografie des Franzosen Olivier Dahan wagt jedoch einen Blick hinter die Kulissen des schönen höfischen Scheins.

       

      Stab und Besetzung

      Grace Nicole Kidman
      Fürst Rainier III. Tim Roth
      Francis Tucker Frank Langella
      Maria Callas Paz Vega
      Madge Parker Posey
      Ruper Allan Milo Ventimiglia
      Aristoteles Onassis Robert Lindsay
      Graf Fernando D'Aillieres Derek Jacobi
      Prinzessin Antoinette Geraldine Somerville
      Jean-Charles Rey Nicholas Farrell
      Charles de Gaulle André Penvern
      Hitchcock Roger Ashton-Griffiths
      Mr. Delavenne Yves Jacques
      Emile Pelletier Olivier Rabourdin
      Denard Jean Dell
      Phyllis Flora Nicholson
      Gräfin Baciochi Jeanne Balibar
      Regie Olivier Dahan
      Musik Christopher Gunning
      Kamera Eric Gautier
      Buch Arash Amel

      Monaco, 1962: Sechs Jahre ist es her, seit aus der ehemaligen Hollywood-Diva Grace Kelly (Nicole Kidman) Gracia Patricia Grimaldi wurde, die glamouröse Ehegattin von Fürst Rainier III. (Tim Roth). Doch das streng geregelte, ritualisierte Leben am monegassischen Hof birgt auch viele Schattenseiten.

      Grace fühlt sich zunehmend in einem goldenen Käfig gefangen. Ihren Mann sieht sie selten, und mit ihrer offenen Art macht sie sich in erlauchten Kreisen nicht immer nur Freunde. Einzig ihrem Hofkaplan Francis Tucker (Frank Langella) kann sie sich anvertrauen. Die meisten Monegassen blicken dagegen argwöhnisch auf ihre neue First Lady - nicht zuletzt wegen ihrer amerikanischen Herkunft als umjubelter Filmstar. Genau in diesem Moment bietet Meisterregisseur Alfred Hitchcock (Roger Ashton-Griffiths) ihr die Hauptrolle in seinem neuen Streifen „Marnie“ an. Grace ist hin- und hergerissen zwischen ihren künstlerischen Ambitionen und den Verpflichtungen, die einer First Lady von Monaco abverlangt werden. Sie steht vor einer schweren Entscheidung.

      Das Fürstentum ist finanziell angeschlagen und befindet sich in einer tiefen Krise: Rainier trägt sich mit Modernisierungsgedanken, er strebt die komplette staatliche Unabhängigkeit an. Ein Unterfangen, das der französische Staatspräsident Charles de Gaulle (André Penvern) unter allen Umständen zu verhindern gedenkt. Um den aufmüpfigen Zwergstaat in die Knie zu zwingen, lässt er die Grenze schließen, droht mit einer sechsmonatigen Wirtschaftsblockade und militärischen Konsequenzen.

      Damit nicht genug, tobt am fürstlichen Hofe auch noch eine infame Intrige, die bis in höchste Familienkreise reicht. Ohne es zu wollen, wird Grace zum Spielball der Machtinteressen. Sie muss die bisher größte - und schwerste - Rolle ihres Lebens stemmen, um sich, ihrem Mann und ihrem Volk zu beweisen, dass Monaco auf seine Fürstin zu Recht stolz sein kann.

      Sie war nicht nur umschwärmter Hollywood-Star und Oscar-Preisträgerin. Sie war auch das, was man heute eine Stilikone nennen würde: Erst brillierte Grace Kelly in Klassikern wie „Zwölf Uhr mittags“, „Das Fenster zum Hof“ oder „Über den Dächern von Nizza“, dann strahlte sie als Fürstin Gracia Patrica von Monaco.

      Die Film-Biografie des Franzosen Olivier Dahan wagt jedoch einen Blick hinter die Kulissen des schönen höfischen Scheins. Vor dramatischem politischem Hintergrund erzählt er die Geschichte eines doppelten Unabhängigkeitskampfes: Während sich Monaco gegen Frankreich stellt, muss sich Grace/Gracia nicht nur mit ihrer Vergangenheit arrangieren, sondern sich auch in ihrer neuen Rolle Respekt verschaffen.

      Dahan mag sich bei seiner Charakterzeichnung einige künstlerische Freiheiten erlaubt haben, seine Starbesetzung mit Nicole Kidman und Tim Roth als Fürstenpaar ist jedoch über jeden Zweifel erhaben. „Grace of Monaco“ war 2014 Eröffnungsfilm der internationalen Filmfestspiele von Cannes. Wie passend: Genau dort lernten sich Grace und Rainier 1955 kennen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 23.09.17
      15:00 - 16:35 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.12.2017