07.08.2013
12:30 Uhr
Das Glück klopft an die Tür Fernsehfilm Deutschland 2006 | Einsfestival

Bei der Testamentseröffnung ihres verstorbenen Mannes erfährt Gila Maibach, dass es für ihr geliebtes Haus eine Miterbin gibt. Zunächst ist Gila überzeugt, dass es sich bei der attraktiven Maja um die Geliebte ihres Gatten handelt. Sehr schnell aber entpuppt sich die kesse Blumenhändlerin als Lothars verheimlichte Tochter. Da Gila nicht in der Lage ist, Maja ihr Erbe auszubezahlen, zieht die hochschwangere junge Frau samt ihrem kleinen Sohn Max kurzerhand bei der völlig verdutzten Witwe ein.

Zunächst wirbelt das temperamentvolle Gespann das Leben der biederen Hausfrau ganz schön durcheinander. Nach einer Weile aber merken die chaotische Maja und die schüchterne Gila, dass sie gar kein so schlechtes Team abgeben. Doch dann zerstört ein heftiger Streit die beginnende Freundschaft des ungleichen Duos. Maja versöhnt sich mit Stefan und kehrt zu ihm zurück. Aber Gila muss nicht nur den Verlust ihrer "neuen Familie" verkraften, nun droht auch noch der Verkauf des geliebten Hauses.

Mit "Das Glück klopft an die Tür" hat Christine Kabisch eine pfiffige Familienkomödie inszeniert. In einer gelungenen Mischung aus Humor und Gefühl erzählt der Film eine Geschichte um Freundschaft, Vertrauen und Selbstverwirklichung. In den Hauptrollen glänzen Saskia Vester ("Liebe wie am ersten Tag") als gutmütige Hausfrau sowie Chiara Schoras ("Die Eltern der Braut") als chaotische "Stieftochter".

Mittwoch, 07.08.13
12:30 - 14:00 (90 Min.)
Stereo Untertitel für Gehörgeschädigte