• 24.03.2017
      21:00 Uhr
      Martin Walser - ein Leben für alle und keinen Zum 90. Geburtstag von Martin Walser | ARD-alpha
       

      Martin Walser, der Wende und Wiedervereinigung in vielen Essays und Romanen schon früh angemahnt hatte, ist bis heute eine der dominierenden Gestalten des literarischen Lebens geblieben. Er schreibt einen Roman nach dem anderen, fast scheint es, als habe sich seine Produktivität im Alter noch gesteigert. Walser hat die bundesdeutsche Geschichte wie kein anderer in seinen Romanen wie auch in seinen politischen Äußerungen begleitet und - auf seine Weise - nachvollzogen, manchmal vorausgeahnt.

      Freitag, 24.03.17
      21:00 - 22:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Martin Walser, der Wende und Wiedervereinigung in vielen Essays und Romanen schon früh angemahnt hatte, ist bis heute eine der dominierenden Gestalten des literarischen Lebens geblieben. Er schreibt einen Roman nach dem anderen, fast scheint es, als habe sich seine Produktivität im Alter noch gesteigert. Walser hat die bundesdeutsche Geschichte wie kein anderer in seinen Romanen wie auch in seinen politischen Äußerungen begleitet und - auf seine Weise - nachvollzogen, manchmal vorausgeahnt.

       

      Martin Walser, der Wende und Wiedervereinigung in vielen Essays und Romanen schon früh angemahnt hatte, ist bis heute eine der dominierenden Gestalten des literarischen Lebens geblieben. Er schreibt einen Roman nach dem anderen, fast scheint es, als habe sich seine Produktivität im Alter noch gesteigert. Walser hat die bundesdeutsche Geschichte wie kein anderer in seinen Romanen wie auch in seinen politischen Äußerungen begleitet und - auf seine Weise - nachvollzogen, manchmal vorausgeahnt.

      Martin Walser, der Wende und Wiedervereinigung in vielen Essays und Romanen schon früh angemahnt hatte, ist bis heute eine der dominierenden Gestalten des literarischen Lebens geblieben. Während Kollegen seines Alters wie der 2015 gestorbene Günter Grass und Adolf Muschg schon länger kaum noch publizierten, schreibt Walser einen Roman nach dem anderen - fast scheint es, als habe sich seine Produktivität im Alter noch gesteigert. Walser hat die bundesdeutsche Geschichte wie kein anderer in seinen Romanen wie auch in seinen politischen Äußerungen begleitet und - auf seine Weise - nachvollzogen, manchmal vorausgeahnt. Dafür, dass er sich ein wiedervereinigtes Deutschland wünschte, wurde er in einer Talkshow noch im Februar 1989 verlacht. Der Film "Martin Walser - ein Leben für Alle und Keinen" erzählt von Walsers politischen sowie schriftstellerischen Wirken und verbindet Archivmaterial mit neuen Aufnahmen: Eine Lebensbilanz, die Würdigung eines Schriftstellers, der die deutsche Nachkriegsliteratur entscheidend geprägt hat.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 24.03.17
      21:00 - 22:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.04.2017