• 14.11.2017
      21:00 Uhr
      Schlachtfeld Internet - Wenn das Netz zur Waffe wird Themenschwerpunkt "die dunkle Seite des Internets" | ARD-alpha
       

      Das Internet ist in bisher kaum bekanntem Ausmaß „Aufmarschgebiet“ für die digitalen Truppen der Kriege des 21. Jahrhunderts. In einem exklusiven Interview mit dem amerikanischen Sender WGBH, dem NDR und Servus TV enthüllt Whistleblower Edward Snowden, wie die NSA und andere Nachrichtendienste das Netz zur Waffe machen. Das exklusive Interview ist Herzstück der Dokumentation "Schlachtfeld Internet – Wenn das Netz zur Waffe wird". Bislang unveröffentlichte Dokumente belegen, dass Deutschland Drehkreuz des digitalen Krieges ist.

      Dienstag, 14.11.17
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Das Internet ist in bisher kaum bekanntem Ausmaß „Aufmarschgebiet“ für die digitalen Truppen der Kriege des 21. Jahrhunderts. In einem exklusiven Interview mit dem amerikanischen Sender WGBH, dem NDR und Servus TV enthüllt Whistleblower Edward Snowden, wie die NSA und andere Nachrichtendienste das Netz zur Waffe machen. Das exklusive Interview ist Herzstück der Dokumentation "Schlachtfeld Internet – Wenn das Netz zur Waffe wird". Bislang unveröffentlichte Dokumente belegen, dass Deutschland Drehkreuz des digitalen Krieges ist.

       

      Das Internet ist in bisher kaum bekanntem Ausmaß „Aufmarschgebiet“ für die digitalen Truppen der Kriege des 21. Jahrhunderts. In einem exklusiven Interview mit dem amerikanischen Sender WGBH, dem NDR und Servus TV enthüllt Whistleblower Edward Snowden, wie die NSA und andere Nachrichtendienste das Netz zur Waffe machen.

      Eindringlich warnt der ehemalige Mitarbeiter der NSA, das weltweite Abhören und Datensammeln der NSA sei nur die Vorstufe, die einem weiterreichenden Ziel diene. Das Cyber Command der Vereinigten Staaten marschiere über digitale Schwachstellen ein, um das Internet zu besetzen - und dann gezielt angreifen zu können. Snowden benennt konkrete Programme und beschreibt, was passieren kann, wenn die USA künftig Krieg im Netz führen. Menschen werden sterben, warnt Snowden.

      „Das Internet sollte Frieden und Demokratie fördern und keine Waffe sein“, so der Whistleblower. Das exklusive Interview ist Herzstück der Dokumentation "Schlachtfeld Internet – Wenn das Netz zur Waffe wird". In Zusammenarbeit mit deutschen Experten und amerikanischen Kollegen haben die Autorinnen Svea Eckert und Alexandra Ringling bislang unveröffentlichte Dokumente ausgewertet. Diese belegen, dass Deutschland Drehkreuz des digitalen Krieges ist.

      Auch Edward Snowden warnt, deutsche Server würden von ausländischen Regierungen genutzt, um die USA digital anzugreifen. Das Ziel der modernen Netzkrieger: Die Übernahme kritischer Infrastrukturbereiche wie Elektrizitätswerke, Öl- und Gasleitungen, Transportsysteme und Kommunikationstechnik. Svea Eckert und Alexandra Ringling zeigen in ihrer packenden Dokumentation zudem, dass in Deutschland die Tore weit offen stehen für digitale Angriffe, da viele Firmen und auch Behörden sich oft nur unzureichend gegen Zugriffe aus dem Netz schützen.

      Die Autorinnen finden mehr als 50.000 offene Systeme, die Ziele werden könnten für Hacker, aber eben auch für Staaten, die sich der neuen, digitalen Kriegführung bedienen. Auch über private Computer werden Angriffe lanciert: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verzeichnet bereits eine Million infizierte Rechner.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 14.11.17
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.11.2017