11.02.2014
12:30 Uhr
Herzdamen an der Elbe Spielfilm Deutschland 2013 | MDR FERNSEHEN

Wer in Dresden nach österreichischer Küche sucht, der geht ins Restaurant "Lieblich an der Elbe" im idyllischen Elbschlösschen, das Maria Lieblich gemeinsam mit ihren Freundinnen Steffi Krieg und Carola Bleibtreu erfolgreich etabliert hat. Doch die Bank sitzt den ambitionierten Gastronominnen mit hohen Kreditforderungen im Nacken. Als ihnen der elegante Reeder Hermann Augartner einen lukrativen Catering-Job offeriert, sehen die Damen ihre große Chance gekommen, sich aus der geschäftlichen Notlage zu befreien.

Fritatensuppe, Wiener Saftgulasch, Linzer Torte: Mit ihrem österreichischen Spezialitätenrestaurant "Lieblich an der Elbe" im Dresdner Elbschlösschen sind Maria Lieblich (Thekla Carola Wied), Steffi Krieg (Mona Seefried) und Carola Bleibtreu (Katerina Jacob) in aller Munde. Doch trotz gut laufender Geschäfte bleibt das rührige Damentrio in bestem Alter auf den enormen Betriebskosten sitzen. Nur mit Mühe können Maria und ihre Freundinnen den Bankdirektor Schober (Tom Quaas) davon überzeugen, ihren ausstehenden Kredit über 300.000 Euro noch einmal um eine beträchtliche Summe aufzustocken, bevor in der Küche die Geräte abmontiert werden.

In der Not kommt ihnen ein scheinbar großzügiger Gönner zu Hilfe: Der galante Reeder Hermann Augartner (Michael Greiling) unterbreitet Maria einen lukrativen Catering-Auftrag für seine Elbflotte. Dieser könnte sich - einmal erfolgreich bewältigt - zu einem festen Engagement ausweiten, womit für die drei Gastronominnen alle finanziellen Probleme gelöst wären. Eifrig machen sie sich ans Werk, stürzen sich in weitere Unkosten und stellen sogar einen neuen Koch ein: den etwas raubeinigen, aber hochtalentierten Ernst Geyer (Rolf Kanies), der sich sogleich an Marias aufbrausendem Temperament zu reiben beginnt. Während Steffi den lange geplanten Traumurlaub mit ihrem Verlobten Wolfgang Rühmer (Hansjürgen Hürrig) in Anbetracht der Lage notgedrungen absagen muss, verspürt Carola nach langer Zeit wieder Schmetterlinge im Bauch: Der örtliche Pfarrer Hans Liebenwein (Steffen Münsten) hat es ihr angetan - bald kümmert sie sich in seiner Kirchengemeinde liebevoll um die dortige Seniorengruppe.

Die Euphorie der hochmotivierten Lieblich-Crew bekommt allerdings einen jähen Dämpfer, als sie feststellen muss, dass es sich bei Augartner um einen ausgemachten Betrüger handelt. Überraschend stoppt er mit einer fadenscheinigen Begründung den teuren Auftrag, wohl wissend, dass er den kalkulierten Ruin der Damen zu seinem eigenen Vorteil nutzen kann: Er hat es auf das Elbschlösschen abgesehen. Doch Maria und ihre Mitstreiterinnen geben sich nicht kampflos geschlagen.

Drei gestandene Damen in der Blüte ihrer Jahre machen entschlossen ihr eigenes Ding: Nachdem sie 2006 in der erfolgreichen TV-Komödie "Herzdamen" den Herren der Schöpfung Lebewohl sagten, von Wien an die Elbe zogen und dort ihr eigenes Restaurant eröffneten, kämpft das tatkräftige Trio in der nicht minder flotten Fortsetzung jetzt ums geschäftliche Überleben - und wieder sind es die Männer, die ihnen einen Strich durch die Rechnung machen wollen.

Erneut wirft sich das eingespielte Hauptdarstellerinnen-Team Thekla Carola Wied, Mona Seefried und Katerina Jacob mit Leidenschaft, Witz und jeder Menge Frauenpower ins humorvolle und amouröse Geschehen, bei dem man nicht nur Lust auf österreichische Delikatessen bekommt, sondern auch mit frechen Sprüchen wie "Besser Zellulitis als gar kein Profil" pointiert unterhalten wird.

Dienstag, 11.02.14
12:30 - 14:00 (90 Min.)
Stereo Audiodeskription Untertitel für Gehörgeschädigte HD-TV