• 25.04.2017
      20:15 Uhr
      Visite Das Gesundheitsmagazin | NDR Fernsehen
       

      Die Themen:

      • Diabetes Typ 1: Jeden zweiten trifft es mit über 30
      • Venen-Operationen: Immer mehr schonende Verfahren, aber Kassen setzten aufs Stripping

      Moderation: Vera Cordes

      Dienstag, 25.04.17
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Themen:

      • Diabetes Typ 1: Jeden zweiten trifft es mit über 30
      • Venen-Operationen: Immer mehr schonende Verfahren, aber Kassen setzten aufs Stripping

      Moderation: Vera Cordes

       

      Diabetes Typ 1: Jeden zweiten trifft es mit über 30
      Menschen, die als Erwachsene an Typ-1 Diabetes erkranken, werden häufig fälschlicherweise als Typ-2 Diabetiker verkannt. Und das ist gefährlich: denn während bei Typ-2-Diabetes oft eine sanfte Ernährungs- und Tablettentherapie ausreicht, brauchen Menschen mit Typ-1-Diabetes sofort das lebenswichtige Hormon Insulin als Spritze. Bei ihnen hat das eigene Immunsystem die insulinproduzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse zerstört. Häufig geschieht das schon in frühen Lebensjahren: mehr als 30.000 Kinder- und Jugendalter sind in Deutschland davon betroffen. Doch ebenso viele Menschen erkranken auch noch nach dem 30. Lebensjahr an diesem totalen Insulinmangel. Allerdings besteht dann die Gefahr, dass der Typ-1 Diabetes in der großen Masse der der Typ-2-Diabetiker übersehen wird: auf einen Typ-1-Diabetiker kommen mehr als 20 Erwachsene mit Typ 2 - Tendenz steigend.
      Stellen Sie uns Ihre Fragen zu diesem Thema im Internet: www.ndr.de/visite

      Venen-Operationen: Immer mehr schonende Verfahren, aber Kassen setzten aufs Stripping
      Die Beinvenen müssen täglich rund 7.000 Liter verbrauchtes Blut gegen die Schwerkraft nach oben zum Herzen zurück transportieren - eine gigantische Leistung, die nur gesunde Venen bewältigen können. Doch etwa 22 Millionen Deutsche haben hier Schwierigkeiten: schmerzende Beine, Krampfadern, Venenentzündungen. Venenerkrankungen sollten nicht als rein kosmetisches Problem abgetan werden. Wenn zum Beispiel hinter den Krampfadern schwerwiegende Störungen des Bluttransportes im  tiefen Venensystem stecken, muss häufig auch operiert werden. Die Verfahren hier werden immer zahlreicher und schonender. Die gesetzlichen Krankenkassen jedoch zahlen meist nur das klassische Stripping.
      Stellen Sie uns Ihre Fragen zu diesem Thema im Internet: www.ndr.de/visite

      Stellen Sie uns Ihre Fragen zu diesen Themen im Internet: www.ndr.de/visite

      Mehr Informationen auf NDR Text Seite 520

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 25.04.17
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.12.2017