• 18.07.2017
      23:55 Uhr
      50 Jahre Hochschule für Fernsehen und Film München Kurzfilmnacht | BR Fernsehen
       
      • HFF-Mission "Junge"; D 2011
      • Der große Lacher; D 1997
      • Tupperkulose; D 1997
      • Salz für das Leben; D 1990
      • Christina ohne Kaufmann; D 2004
      • Living Dead; D 1997
      • Was nicht passt, wird passend gemacht; D 1996
      • Nerzwölfe; D 1996
      • Fotofinish; D 1986

      Dienstag, 18.07.17
      23:55 - 01:50 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo
      • HFF-Mission "Junge"; D 2011
      • Der große Lacher; D 1997
      • Tupperkulose; D 1997
      • Salz für das Leben; D 1990
      • Christina ohne Kaufmann; D 2004
      • Living Dead; D 1997
      • Was nicht passt, wird passend gemacht; D 1996
      • Nerzwölfe; D 1996
      • Fotofinish; D 1986

       

      HFF-Mission "Junge"
      D 2011
      Buch und Regie: Mirjam Orthen
      Produktion: NEUESUPER Filmproduktion und HFF München
      Länge: 1 Minute
      Preise / Auszeichnungen: Shortlist Deutscher Kurzfilmpreis, 2012; Shortfilm Tiger; German Films Next Generation Roll, 2012; Spotlight Award 2011 (2x Gold); Porsche Award (Best of All Entries); kurzundschön, 2012 (Bester Werbefilm / Social Spot)

      Die deutsche Filmbranche spricht am liebsten über sich selbst. Oftmals kommt dabei nur einer nicht zu Wort, der Zuschauer. Hier schon: ein kleiner Junge. Das Fazit fällt eindeutig aus: Wir haben eine Mission!

      Der große Lacher
      D 1997
      Buch: Rochus Hahn, Thomas Letocha, Florian Gallenberger, Benjamin Herrmann
      Regie: Benjamin Herrmann
      Besetzung: Edgar Selge, August Schmölzer, Mathias Herrmann, Katharina Böhm u. a.
      Produktion: Vide Filmproduktion und Benguin Films in Zusammenarbeit mit der HFF München und Panther Rental GmbH, gefördert mit Mitteln des FFF Bayern
      Länge: 15 Minuten
      Preise / Auszeichnungen: Filmförderpreis der Stadt München, 1998 (Kategorie "Filmförderpreis der Stadt München"); Studio Hamburg Nachwuchspreis, 1998 (3. Preis, Kategorie "Studio Hamburg Nachwuchspreis")

      Fred Neuhaus, erfolgloser Gagschreiber, ist schon lange nicht mehr gefragt. Doch im TV-Business an den richtigen Mann zur richtigen Zeit zu kommen, ist gar nicht so einfach. Es wird gerade ein neues Konzept für die Sendung "Konrads" entwickelt, wie gerne wäre er im Team dabei. Bei Konrads Geburtstagsfest im Garten, wo alle Macher versammelt sind, packt er die Gelegenheit beim Schopf. Denn für einen "großen Lacher" täte er alles, und er tut's …

      Tupperkulose
      D 1997
      Buch und Regie: Uschi Siebauer (geb. Ferstl)
      Besetzung: Lauretta Hickman, Peter Rappenglück u. a.
      Produktion: Uschi Ferstl Produktion in Koproduktion mit der HFF München
      Länge: 15 Minuten

      Die Mutter pflegt ihren Haushalt liebevoll mit Hilfe verschiedener Tupperware-Behältnisse: Aufbewahren, Einfrieren - Selbst die überdimensionalen Fleischstücke, die ihr Mann von der Arbeit mitbringt, werden portionsgerecht zerkleinert. Nachdem sie unter den Augen ihrer Tochter mit einem Tupperware-Vertreter Sex auf dem Küchentisch hatte, eskaliert die Situation.

      Salz für das Leben
      D 1990
      Buch und Regie: Rainer Kaufmann
      Besetzung: Gabi Herz, Thomas Heinze, Pascal Breuer, Katja Riemann u. a.
      Produktion: Project Filmproduktion im Filmverlag der Autoren in Zusammenarbeit mit der HFF München. Hergestellt mit freundlicher Unterstützung der KODAK AG Stuttgart und ARRI München.
      Länge: 8 Minuten
      Preise / Auszeichnungen: Filmförderpreis der Stadt München, 1989 (Kategorie "Regienachwuchspreis")

      Nora ist nicht gut drauf. Ihr Freund Fritz ist mit seinem Latein am Ende und ruft Kurt an. Der kommt mit seiner Freundin Simone vorbei, um die apathische Nora zu bekochen. Doch Nora reagiert nicht auf ihre Angebote. Während Kurt weiter über Essen philosophiert, kommen sich Simone und Fritz näher.

      Christina ohne Kaufmann
      D 2004
      Buch: Sonja Heiss, Svenja Steinfelder
      Regie: Sonja Heiss
      Besetzung: Kirsten Block, Michael Sideris, Laura Schuhrk u. a.
      Produktion: Komplizen Film in Koproduktion mit Czar.de, HFF München, gefördert durch FFF Bayern
      Länge: 15 Minuten
      Preise / Auszeichnungen: Regensburger Kurzfilmwoche (Förderpreis des FFF Bayern) 2004; achtung berlin - new berlin film award (Kategorie "Bester Kurzfilm"), 2005; Starter Filmpreis der Stadt München, 2004; Filmfest München (Short Tiger Award der FFA), 2004

      Auf der Suche nach einem Erlebnis landet Christina, eine Frau um die Vierzig bei René und Sandra, einem scheinbar sehr harmonischen Pärchen. Fahles Nachmittagslicht fällt durch die ordentlich angeordneten Gardinen auf die Couchgarnitur. Mit größter Anstrengung gefundene Gesprächsthemen versanden stets nach wenigen Sätzen in völligem Schweigen, welches nur durch das sanfte Pumpen des Aquariums gebrochen wird. Langsam nur erschließt es sich, warum diese drei Personen hier überhaupt zusammen sitzen.

      Living Dead
      D 1997
      Buch: Christian Becker, Dennis Gansel, Stefan Holtz
      Regie: Dennis Gansel
      Besetzung: Iris Berben, Klaus J. Behrendt, Katharina Böhm u. a.
      Produktion: Vide Filmproduktion in Koproduktion mit Panther Rental GmbH, Cinecam GmbH, SHP Film, Alexandra Schatz und der HFF München, gefördert mit Mitteln der Medien- und Filmgesellschaft / MFG Baden-Württemberg und der FFA Berlin
      Länge: 15 Minuten
      Preise / Auszeichnungen: Murnau Kurzfilmpreis 1997

      Das Gangsterpaar Ellen und Paul überfällt brutal einen bewaffneten Geldtransport, um sich endlich den Traum von einem freien Leben in der Karibik zu erfüllen. Als sie die Beute aufteilen wollen, muss Ellen jedoch erkennen, dass Paul ein doppeltes Spiel getrieben hat und das Geld lieber mit seiner jungen Freundin Nora durchbringen möchte. Alles scheint glatt zu gehen, bis Nora plötzlich die Nerven verliert …

      Was nicht passt, wird passend gemacht
      D 1996
      Buch: Peter Thorwarth
      Regie: Peter Thorwarth, Tim Trageser
      Besetzung: Paco Gonzalez, Peter Thorwarth, Tim Trageser, Werner Kranwetvogel u. a.
      Produktion: Vide Filmproduktion und Tiker Film in Koproduktion mit Panther Rental GmbH, Arri Cine Technik GmbH, Stefan Matz und der HFF München
      Länge: 15 Minuten
      Preise / Auszeichnungen: Filmförderpreis der Stadt München; 1. SDR-Publikumspreis (Filmfest Ludwigsburg); 1. Preis Bamberger Kurzfilmtage; 3. Platz: Rüsselsheimer Satirische Filmtage 'Cinema Concetta'; 3. Preis: exground-Kurzfilmpreis Wiesbaden

      Eine Baustelle im Ruhrpott. Unter Anleitung der harten Kerle vom Bau absolviert der naive Architekturstudent Philipp ein Praktikum. Auf einmal kommt es zu einem Unfall. Ausgerechnet der illegale Mitarbeiter aus Polen verunglückt. Pflichtbewusst verständigt Philipp den Notarzt. Aber als die Sanitäter eintreffen, ist der Tote plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. Die anderen Bauarbeiter Horst, Karl Heinz und Mehmet stellen sich dumm. Philipps schlimmste Befürchtung wird wahr: Der Unfall soll vertuscht werden!

      Nerzwölfe
      D 1996
      Buch: Peter Thorwarth
      Regie: Peter Thorwarth, Tim Trageser
      Besetzung: Paco Gonzalez, Peter Thorwarth, Tim Trageser, Werner Kranwetvogel u. a.
      Produktion: Vide Filmproduktion und Tiker Film in Koproduktion mit Panther Rental GmbH, Arri Cine Technik GmbH, Stefan Matz und der HFF München
      Länge: 13 Minuten

      Ein Arzt wird zu seinem Freund Tourneur und dessen junger Geliebten Cherie ins Hotel gerufen. Etwas Seltsames ist geschehen: Der Frau wächst nach der Rückkehr von einer Shoppingtour ein Bart. Ausbeute: Ein Nerzmantel. Doch im Hotel angekommen, kann der Arzt nichts entdecken, der Bart ist wieder verschwunden. Dafür wachsen ihr Haare auf der Zunge. Diagnose: "Nicht menschlich". Ein Besuch bei einem Nerzzüchter bringt Gewissheit: Die Nerze schlagen zurück - mit grausamen Folgen.

      Fotofinish
      D 1986
      Buch: Sönke Wortmann, nach einer Idee von Martin Brest
      Regie: Sönke Wortmann
      Besetzung: Peter Zilles, Julia Kohlmann u. a.
      Produktion: HFF München
      Länge: 17 Minuten

      In "Fotofinish" versucht der alleinerziehende und arbeitslose Vater Jupp mit einem Foto ein Vermögen zu machen. Auf die Idee bringt ihn seine Tochter Moni, die ihm eine Fotografie vom Absturz der Hindenburg zeigt. Darauf erwidert Jupp: "Wenn der Fotograf der einzige war, der das Foto hatte, konnte er es an alle großen Zeitungen verkaufen." Jupp hat eine Idee: Wenn er den Münchner Olympiaturm, der gerade wegen Sanierungsarbeiten geschlossen ist, in die Luft sprengt und das einzige Foto von diesem Moment schösse, würde die kleine Familie endlich zu Geld kommen. Doch die Umsetzung seines Plans birgt so einige Tücken.

      Die nächste Kurzfilmnacht wird im September 2017 im BR Fernsehen ausgestrahlt.

      50 JAHRE HOCHSCHULE FÜR FERNSEHEN UND FILM MÜNCHEN

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 18.07.17
      23:55 - 01:50 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.11.2017