• 17.07.2017
      23:55 Uhr
      BR-KLASSIK: Mariss Jansons dirigiert Mahler Symphonie Nr. 1 D-Dur | BR Fernsehen
       

      Gustav Mahlers erste Symphonie gilt als seine populärste. Der Komponist schrieb sie im Alter von 27 Jahren von Januar bis März 1888; uraufgeführt wurde sie 1889 in Budapest.
      Mariss Jansons arbeitet im Konzert im Herkulessaal der Münchner Residenz all die Elemente von Mahlers eigentümlichen Klangkosmos detailliert heraus, ohne den Schwung und die großen Bögen des jugendfrischen Werks zu vernachlässigen.

      Montag, 17.07.17
      23:55 - 00:55 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 00:00
      Dolby

      Gustav Mahlers erste Symphonie gilt als seine populärste. Der Komponist schrieb sie im Alter von 27 Jahren von Januar bis März 1888; uraufgeführt wurde sie 1889 in Budapest.
      Mariss Jansons arbeitet im Konzert im Herkulessaal der Münchner Residenz all die Elemente von Mahlers eigentümlichen Klangkosmos detailliert heraus, ohne den Schwung und die großen Bögen des jugendfrischen Werks zu vernachlässigen.

       

      Gustav Mahlers erste Symphonie gilt als seine populärste. Der Komponist schrieb sie im Alter von 27 Jahren von Januar bis März 1888; uraufgeführt wurde sie 1889 in Budapest. Mahler hatte gerade eine Position als zweiter Kapellmeister in Leipzig inne. Als Komponist hatte er bis dahin durch seine "Lieder eines fahrenden Gesellen" auf sich aufmerksam gemacht. Nun war es für Mahler, der sein außergewöhnliches Talent als Orchesterleiter längst unter Beweis gestellt hatte, Zeit für eine Symphonie. Mahlers Erste, oft als "Natursymphonie" bezeichnet, war zunächst als "Symphonische Dichtung in zwei Teilen" angelegt, die bald den Beinamen "Der Titan" (nach Jean Paul) erhielt, ehe der Komponist das Werk zu einer Symphonie in der traditionellen 4-sätzigen Form umgestaltete. Das mitreißende, aber im dritten Satz durchaus auch verstörende Werk weist bereits Gestaltungselemente auf, die für die "gebrochene" Welt von Mahlers späteren Symphonien charakteristisch sind und von seiner Weltanschauung zeugen.
      Mariss Jansons arbeitet im Konzert im Herkulessaal der Münchner Residenz all diese Elemente von Mahlers eigentümlichen Klangkosmos detailliert heraus, ohne den Schwung und die großen Bögen des jugendfrischen Werks zu vernachlässigen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 17.07.17
      23:55 - 00:55 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 00:00
      Dolby

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.11.2017