• 01.10.2017
      00:05 Uhr
      Yorkshire Killer 1980 Spielfilm Großbritannien 2009 (Red Riding 1980) | Das Erste
       

      Nordengland, 1980. Der sogenannte Yorkshire Ripper versetzt die Region in Angst und Schrecken. Da die Polizei bei ihren Ermittlungen nicht vorankommt, wird der unbestechliche Kriminalbeamte Peter Hunter mit dem Fall betraut – für die lokalen Behörden ein Affront. Hunter stößt auf eine Mauer des Schweigens und schließlich in ein Wespennest aus Polizeikorruption und Gewalt. Mit seinen unbequemen Fragen bringt er mächtige Männer in Bedrängnis. Und die schrecken vor nichts zurück, um den unliebsamen Eindringling mundtot zu machen.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 01.10.17
      00:05 - 01:35 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 23:55

      Nordengland, 1980. Der sogenannte Yorkshire Ripper versetzt die Region in Angst und Schrecken. Da die Polizei bei ihren Ermittlungen nicht vorankommt, wird der unbestechliche Kriminalbeamte Peter Hunter mit dem Fall betraut – für die lokalen Behörden ein Affront. Hunter stößt auf eine Mauer des Schweigens und schließlich in ein Wespennest aus Polizeikorruption und Gewalt. Mit seinen unbequemen Fragen bringt er mächtige Männer in Bedrängnis. Und die schrecken vor nichts zurück, um den unliebsamen Eindringling mundtot zu machen.

       

      Stab und Besetzung

      Eddie Dunford Andrew Garfield
      Peter Hunter Paddy Considine
      Maurice Jobson David Morrissey
      Dick Alderman Shaun Dooley
      Elizabeth Hall Julia Ford
      Harold Angus Jim Carter
      Bill Molloy Warren Clarke
      Jack Whitehead Eddie Marsan
      The Ripper Joseph Mawle
      Bob Graven Sean Harris
      Tommy Douglas Tony Mooney
      Martin Laws Peter Mullan
      Helen Marshall Maxine Peake
      John Nolan Tony Pitts
      Joan Hunter Lesley Sharp
      BJ   Robert Sheehan
      Jim Prentice Chris Walker
      Regie James Marsh
      Musik Dickon Hinchliffe
      Kamera Igor Martinovic
      Buch Tony Grisoni

      Yorkshire, Nordengland, 1980. Sechs Jahre sind seit den Geschehnissen des ersten Teils vergangen - doch an der Korruption und der Grausamkeit der lokalen Polizei hat sich nichts geändert. Nur bei der Verbrechensbekämpfung scheinen die Männer unter Leitung von Polizeichef Bill Molloy (Warren Clarke) kläglich zu versagen. Seit Jahren versetzt der sogenannte Yorkshire Ripper die Region in Angst und Schrecken. Rund ein Dutzend Frauen sind dem grausamen Serienmörder bereits zum Opfer gefallen.

      Doch die örtliche Polizei tappt bei ihren Ermittlungen hoffnungslos im Dunkeln. Also wird der Kriminalbeamte Peter Hunter (Paddy Considine) aus Manchester nach Yorkshire geschickt: Der unbestechliche Sonderermittler soll die Suche nach dem Ripper fortan leiten. Molloy und seine Beamten betrachten diese aufgezwungene Hilfe als Affront. Hunter hatte bereits vor sechs Jahren im Fall des jungen Journalisten Eddie Dunford ermittelt - und wie damals stößt er auch nun wieder auf eine Mauer des Schweigens.

      Vor allem der zynische Officer Bob Graven (Sean Harris) versucht fortwährend, Hunters Arbeit zu sabotieren. Von den ortsansässigen Polizisten scheint allein der zurückhaltende John Nolan (Tony Pitts) die Ermittlungen zu unterstützen. Durch einen Hinweis des verängstigten Strichjungen BJ (Robert Sheehan), der bereits Eddie Dunford mit Informationen versorgt hatte und sich seit Jahren versteckt hält, kommt Hunter schließlich den Machenschaften der Yorkshire Police auf die Spur. Damit geht es plötzlich nicht mehr nur um die Jagd nach dem Ripper, sondern um Korruption und Mord. Doch je näher Hunter den mächtigen Drahtziehern kommt, desto mehr gerät sein eigenes Leben in Gefahr.

      Der zweite Teil der hoch gelobten Trilogie erzählt von der Fahndung nach dem „Yorkshire Ripper", der zwischen 1975 und 1980 mindestens 13 Frauen bestialisch ermordete. Wie bereits im ersten Teil der Trilogie bildet der reale Kriminalfall dabei den Rahmen für ein düsteres Zeit- und Gesellschaftsbild. Die Yorkshire-Region wirkt einmal mehr wie eine Welt für sich, in der korrupte Polizisten das Sagen haben und ihre Interessen notfalls auch mit Mord und Folter durchsetzen. Die Geschichte greift Motive des ersten Teils auf, funktioniert aber auch exzellent als eigenständiger Thriller. Regie bei „Yorkshire Killer 1980" führte James Marsh, der für seinen Dokumentarfilm „Man on Wire" 2009 mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Die Hauptrolle spielt Paddy Considine, Filmfans aus „In America" und „Das Bourne Ultimatum" noch in bester Erinnerung.

      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 01.10.17
      00:05 - 01:35 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 23:55

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.10.2017